Physiotherapie

Physiotherapie wird zur Behandlung von Menschen mit Funktionsstörungen des Bewegungsapparates angewandt.  Nach einem genauen Befund kann man passive Maßnahmen, aktive Maßnahmen und Beratung als Teilaspekte der Physiotherapie durchführen.

Physiotherapie mit Wackelbrett

Bei den passiven Maßnahmen behandelt der Therapeut mit seinen Händen den Patienten, um Muskeln zu dehnen und Gelenke beweglich zu machen. Die aktiven Maßnahmen bestehen in Übungen, die der Patient gemeinsam mit dem Therapeuten einlernt, und durch die der Patient seine Beschwerden selbst in den Griff bekommt. Das können Übungen für Kraftaufbau, Beweglichkeit oder verbesserte Koordination sein.  Die Beratung kann sich auf den Arbeits- oder Wohnraum beziehen, kann aber auch in der Schulung bestimmter Bewegungsabläufe (Heben, Tragen, Sitzen, Stehen) bestehen.